d
d
d
d

Guinea – das Land in West - Afrika

Hauptstadt: Conakry

Geographie

Umgeben von 6 Nachbarländern – von Nord nach Süden Guinea – Bissau, Senegal, Mali, Elfenbeinküste, Liberia und Sierra Leone – liegt Guinea, das an seiner Westseite von 300 Km nahezu unerschlossener Atlantikküste begrenzt wird, in Westafrika. Geografisch und klimatisch glidert es sich in vier Zonen: die Küstenregion mit tropischen Seeklima, den Fouta-Djalon(Mittelguinea), das sogenannte „ Wasserschloß“ westafrikas mit einem recht angenehmen, gemäßtigen Klima,Ackerbau und Viehzucht, das trockene, Oberguinea im Osten des Landes mit seiner typisch afrikanischen rotbraunen Savanen Landschaft mit unzähligen Termitenhügeln, und im Süden das üppig grüne und feuchtwarme Waldguinea mit Bergen und ursprünglichen Regenwald.
Guinea ist 245.000 km² Groß mit geschätzt 12 Mio Einwohner.

Jungere Geschichte              

Guinea wurde ab 1900 von Frankreich nach starken widerstand kolonisiert. 1958 entschied sich Guinea als erste französiche kolonie in westafrika für die Unabhängigkeit von Frankreich,was zur Folge hatte, daß die aufmüpfigen Guineer und ihr damals blühendes Land  von Frankreich wie auch von den anderen westlichen Ländern wirtschaftlich viele Jahre lang vollständig boykottiert wurden. Das Land suchte daraufhin Anschluss an die Ostblockländer.
Nach dem Tod des Staatspräsident 1984 übernahm das Militär die Macht. Seit 1992 herrschte im Lande formell ein Mehrparteiensystem mit Neo-liberaler Marktwirtschaft.
Im Dezember 2008 putsche erneut das Militär nach dem Tod der damalige Präsident.
Nach einer Militär – Transition fand zum ersten Mal im Juni / November 2010 eine freie und demokratischen Präsidentschaftswahl statt. Zuletzt fand auch anschließend am 28.September 2013 eine erstmalige freie und demokratische Parlamentswahl statt.

Wirtschaftliche Lage

Guinea verfügt über ein reiches Potenzial an Bodenschätzen wie Bauxit, Diamant, Gold und Eisenerz, wie auch über beste Voraussetzungen für eine floriende Landwirtschaft.
Ein Großteil der Bevölkerung verdient ihren Lebensunterhalt im sogenannten „informellen Sektor“.
Das BIP des Landes wird mit nur „5 milliarden Dollar“  2012 angegeben.

Die Hauptstadt

Hauptstadt und Regierungssitz von Guinea ist Conakry, eine mittlerweile nach Schätzung des nationalen Statistiksamtes vom 2014 auf über 2,8 Millionen Einwohnern angewachsene Metropole, eine Hafenstadt am atlantischen Ozean im Südwesten des Landes .